Kundenmeinungen

Thomas Hollweck

Ich kenne Alexander schon recht lange und wusste daher, dass er ein guter Redner und Entertainer ist. Dementsprechend war ich gespannt und voller Erwartung, als ich an seinem ersten Wein-Seminar teilnehmen durfte. Es kam so, wie ich es mir erhofft hatte: Alexander führte in die von ihm ausgesuchten Weine sehr lebhaft, spannend und mit Humor ein. Es bereitete wirklich große Freude, Alex zuzuhören, und man hatte das Gefühl, dass er weiß wovon er spricht. Die bereits von Beginn an gute Stimmung steigerte sich mit jedem probierten Glas Wein. Gefallen hat mir, dass für jeden genug vorhanden war, man musste sich nicht mit den üblichen wenigen Milliliter einer normalen Weinprobe zufrieden geben. Der Teilnehmerkreis war klein, so dass sich eine private vertrauliche Stimmung einstellen konnte. So gab es oft genug Gelegenheit, Rückfragen zu stellen, die präzise beantwortet wurden. Es ist schön, wenn jemand sein erworbenes Wissen an andere weitergibt, und mit sehr gutem Wein macht das Lernen noch mehr Spaß! Wer ein äußerst unkonventionelles Weinseminar besuchen, und dabei von einem wirklich profunden Weinkenner beraten werden möchte, der noch dazu ein sympathischer Redner ist, dem jeder gerne zuhört, ist bei den Wein-Seminaren von Alex goldrichtig!

 

Christian Kaiser

In einer sehr kurzweiligen Reise von Kontinent zu Kontinent hat Alexander uns durch die Welt des Weins geführt. Das stilvolle Ambiente des Veranstaltungsortes bildete einen schönen Rahmen und einen tollen Kontrast zur „punkigen“ Art der Wissensvermittlung. Und am Ende stand eines fest: Am wichtigsten ist, dass der Wein schmeckt!

Ein Tipp noch: Verpasst den Newsletter nicht. Von Flaschen aus dem Jahr 1852 bis zu rostigen Stoßdämpfern lernt man Dinge über Wein, die nicht unbedingt zum klassischen Sommelier-Wissen gehören.

 

Stephan Wießler

Dies war nicht mein erstes Weinseminar. Aber es war das Beste.
Unkompliziert, informativ, locker und mit einer Menge Spaß (und guter Weine). Alex schafft es, ein Thema, das leicht dazu verführt allzu konventionell und auch oft etwas trocken übermittelt zu werden, in einen sehr schönen und spannenden Rahmen zu gießen. Ich konnte mein Wissen über Weine deutlich erweitern und zu jeder Frage wusste Alex eine Antwort. Er schafft es sowohl Kenner als auch Laien anzusprechen und das auch noch mit Spaß an der Sache. Alexander rocks!

 

Markus Orschler

Eigentlich wollte ich über meinen Geburtstag zum Snowboarden nach Frankreich fahren. Da ich jedoch beim Boarden im Januar leichte Kniebeschwerden hatte, disponierte ich, wegen der Vorbereitung auf meinen ersten Marathon im April, kurzfristig um. Beim Feiern gibt es bei mir ein simples Motto: Ganz oder gar nicht.

Also überlegte ich, die Geburtstagsfeier mit der Einweihung meiner neuen Wohnung zu kombinieren und dazu gute Freunde einzuladen. Als passionierter Hobbykoch hatte ich schnell eine Idee, was ich kochen wollte, das gut schmeckt, auch für eine entsprechende Gruppe gut vorbereitet und am Abend selbst stressfrei fertig gestellt werden kann (siehe Menübeschreibung von Alexander).

Dennoch fehlte mir noch das gewisse Etwas für den Abend. Als mir Alexander dann sein neuestes Projekt vorstellte, war plötzlich alles klar: Ein Weinseminar sollte es werden. Keine reine Verkostung und auch kein dröges Gelaber, sondern eine witzige, pointierte Ergänzung unseres geselligen Abends. Alexander wurde engagiert.
Toll fand ich nicht nur seine kurzweilige Performance am Abend selbst, sondern auch die Auswahl der Weine und der damit verbundene Aufwand. Immerhin 6 Stunden zogen wir durch Weinläden (wo wir alles Mögliche probieren “mussten”), bis wir die fertige Auswahl stehen hatten. Am Ende waren wir nicht nur überrascht, dass wir deutlich unter dem geplanten Budget blieben (was dann teilweise beim Feinkost-Käse wieder drauf kam), sondern auch, was die Auswahl hergab.

Den Weißwein zum Rind hat Alexander ja bereits angesprochen, sowas hätte ich mich beispielsweise nicht getraut. Ansonsten war der Punk übrigens, in Auftritt und Benehmen, erstaunlich zivilisiert…

Markus Fazit: Eine tolle Idee für Gastgeber, die ihren Gästen was Besonderes bieten möchten und dabei Wert auf Unterhaltung und Spaß legen.

 

Julian D.

An diesem Abend bestand die Aufgabe darin in sieben Runden je zwei Weine zu probieren und nach verschiedenen Kriterien zu bewerten.
Durch die lockere und sympathische Art von Alexander hatten wir an diesem Abend viel Spaß. Besonders schön fanden wir, dass Alexander sich noch nach dem offiziellen Ende Zeit genommenen hat und wir über Wein und vieles mehr philosophieren konnten.
Wenn wir wieder in Berlin sind, dann sind wir gerne wieder an einem Weinseminar von Alexander mit dabei.

Alles Liebe

Julian D.

 

Marc Sturm

Vielen Dank lieber Alexander für das wunderbare Weinseminar.
Ich habe wieder viel gelernt, tolle Geschichten gehört und noch besseren Wein probieren dürfen. Es ist erfrischend unkonventionell von Alexander den Gaumen für französische Weine geöffnet zubekommen. Ich freu mich schon jetzt auf ein nächstes Mal.

Herzliche Grüße aus Hamburg.

Marc Sturm